skip to main content

headerbilder 350px 3376 physikraum

Termine

Ab dem 15. Juni 2020 werden an der Eduard-Spranger-Schule auch die Klassen, die keine Abschlussklassen sind, wieder vor Ort beschult werden. Dies wird unter den derzeit gültigen Abstands- und Hygieneregeln geschehen. Um diese Regeln zu gewährleisten, ist es deshalb nur möglich, maximal 50% der Schülerinnen und Schüler gleichzeitig zu beschulen. 

Der Präsenzunterricht erfolgt für alle Klassen in einem A-/B-Wochen-Rhythmus. Für die Schülerinnen und Schüler wechseln sich also wöchentlich Präsenz- und Fernlernunterricht ab. Die Einteilung der Schülerinnen und Schüler  in A- und B-Gruppen erfolgt durch die jeweilige Abteilungsleitung und wird über die Klassenleitung mitgeteilt.

Auch die Beschulung der Berufsschulklassen wird ab dem 15. Juni 2020 wieder aufgenommen, ebenfalls in einem A-/B-Wochen-Rhythmus. Die Einteilung der Klassen in A-/B-Gruppen finden Sie in unserem Downloadbereich.

Die Schulsozialarbeiterin Frau Sigrid Edelmann ist ab sofort während der Corona-Pandemie

täglich unter der Mobilnummer  0171-626 8564

für alle Schülerinnen und Schüler der Eduard-Spranger-Schule erreichbar.

Hi,

wir sind Elaine Frickert, Julie Elger und Stefanie Semberger und wir machen im Rahmen des Seminarkurses in der Jahrgangsstufe 1 bei Jugend gründet mit. Das ist ein bundesweiter Wettbewerb, bei dem man in der ersten Phase seine eigene Produktidee mit Hilfe eines Businessplans entwickelt. Dieser wird dann vom „Jugend gründet“-Team bewertet. Dieses Jahr haben über 750 Teams mitgemacht und wir sind unter die Top 25 gekommen. Damit waren wir eigentlich schon super zufrieden – unsere „Jugend gründet“-Reise ging aber noch weiter. Es folgte die Einladung zum Pitch-Event nach München. Dort duften wir vor einer Jury mit Fachleuten aus der Praxis unser Produkt „NozzleAid“ – eine an schmale Zwischenräume anpassungsfähige Staubsaugerdüse - pitchen. Wir hatten nur vier Minuten Zeit, um die Jury von uns und von NozzleAid zu überzeugen – und es ist uns gelungen. Wir haben den ersten Platz erreicht!!!! Wir sind überglücklich und superzufrieden und sind gespannt wie weit wir noch im Wettbewerb kommen. Jetzt steht erstmal die zweite Phase, die Durchführung eines an der Realität orientierten Planspiels an. Wir werden natürlich wieder unser Bestes geben. Falls auch ihr mehr erfahren wollt, könnt ihr uns und dem gesamten „Jugend gründet“- Team auch auf Instagram folgen….wir würden uns sehr freuen! Also bis bald, wir werden wieder berichten!

Hier geht's zum entsprechenden Artikel im Schwarzwälder-Boten.

 

Am 05.02.2020 ging es für den IGK-Kurs und die WGI-Klasse der Jahrgangsstufe 1 in Begleitung der Lehrer Herr Gapp und Herr Weissmann nach Tübingen ins Deutsch-Amerikanische Institut (D.A.I). Dort angekommen begrüßte uns die Leiterin der USA-Beratung, Frau Yasmin Nasrudin. Sie begann ihren knapp einstündigen Vortrag mit einer Auskunft über die verschiedenen Aufgaben, Projekte und Angebote des D.A.I., wie bspw. diverse Sprachkurse, welche vor Ort von Muttersprachlerinnen und Muttersprachlern angeboten werden. Außerdem ging die noch Studierende genauer auf die einzelnen Gestaltungsmöglichkeiten und Anforderungen eines längeren Aufenthaltes im englischsprachigem Ausland ein, das Studium an amerikanischen Universitäten, „Work and Travel“ oder Freiwilligendienste wurden unter anderem genauer beleuchtet. Für Fragen seitens der Schüler war sei jederzeit offen.

Zu Beginn des Schuljahres 2019/20 wurde an der ESS ein neues Kapitel aufgeschlagen. Alle Schülerinnen und Schüler der Eingangsklassen des Wirtschaftsgymnasiums und alle Lehrerinnen und Lehrer wurden mit Convertibles (=Tablets, die zum Laptop umgebaut werden können) ausgestattet. Dies ermöglicht nun, dass die Schülerinnen und Schüler optimal auf die Zukunft vorbereitet werden, indem sie Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben, um sich in der Lebens- und Arbeitswelt von heute und morgen bewegen zu können.

Für das kommende Schuljahr sind an der Eduard-Spranger-Schule weitere Tabletklassen geplant. Die jetzigen Schüler der Eingangsklasse des Wirtschaftsgymnasiums werden in der Jahrgangsstufe 1 weiter mit Tablets beschult, hinzu kommen die neuen Eingangsklassen und weitere Klassen der Berufsschule, sodass im Schuljahr 2020/21 ca. 230 Schülerinnen und Schüler mit Tablets ausgestattet sind.