skip to main content

headerbilder 350px 3376 physikraum

Termine

Der Preis des Landrats ging an Marie Ulbricht aus der Bankfachklasse, links Fachabteilungsleiter Jochen Mareth

In den letzten Wochen fanden an der Eduard-Spranger-Schule die Abschlussprüfungen der Berufsschule und Berufsfachschule statt. Die Lehrerinnen und Lehrer sowie die Absolventinnen und Absolventen werden sich an diese Prüfungen wahrscheinlich noch lange zurück erinnern können, da aufgrund der Corona-Pandemie doch einige Veränderungen im Vergleich zu den Vorjahren hervorzuheben sind. Die Prüfungen fanden zu einem späteren Zeitpunkt als ursprünglich vorgesehen statt, der Unterricht in der Prüfungsvorbereitungsphase wurde auf Fernlernunterricht umgestellt und es gab erstmals auch keine offizielle schulische Verabschiedung.

 

Umso erfreulicher ist es, dass in der Berufsschule 121 und in der Berufsfachschule 31 Schülerinnen und Schüler die Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden haben. In beiden Schularten wurden zusammen 25 Schulpreise und 28 Belobigungen vergeben.

Für herausragende Leistungen konnte in der Berufsschule der Preis des Landrats an Marie Ulbricht (Bankfachklasse) mit einem Traumdurchschnitt von 1,0 verliehen werden.

In der Berufsfachschule erhielt Carina Söllner als beste Absolventin den Preis des Landrats mit einem Durchschnitt von 1,3.

Der Preis des Landrats als beste Absolventin der Berufsfachschule ging an Carina Söllner

Die Schulleitung und die Lehrerinnen und Lehrer der Eduard-Spranger-Schule gratulieren allen erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen und wünschen Ihnen alles Gute für den weiteren privaten und beruflichen Lebensweg.